Ruf uns an!(05741) 4583
Schreib uns!info@cvjm-luebbecke.de

CVJM Osterhase war fleißig.

Im Corona – Jahr 2021 war die CVJM Ostereieraktion mal ganz anders als normal. Für traditionelle Veranstaltungen die schon fast ein halbes Jahrhundert durchgeführt werden, bringt sowas auch mal Abwechslung und Spannung mit sich. Keine Abholungen von Eiern im Jugendzentrum, keine Verkaufsstände am Grün-Donnerstag und keine 20-30 große und kleine fleißige Helfer, die im Jugendzentrum für Tumult sorgen.

Eine sichere und durchdachte Planung und vor allem eine gute Logistik waren in diesem Jahr gefragt. Ich den Wochen vor Ostern sind Bestellungen für rund 4500 Ostereier eingegangen. Gegenüber einem üblichen Gesamtvolumen von knapp 14.000 Eiern schon erheblich weniger. Doch im Nachhinein berichtet Bodo Borchard, Jugendreferent des CVJM Lübbecke, dass mehr Bestellungen zwar beim Kochen und Färben möglich gewesen wären, aber die Auslieferung der vielen Bestellungen dann sehr stressig geworden wären. Der Umfang von den genannten 4500 Eiern in ca. 100 Einzelbestellungen war im Prinzip Perfekt.

Was jedoch in diesem Jahr besonders bei der Ostereieraktion in Erinnerung bleiben wird, war das Färben in den Haushalten der ehrenamtlichen Mitarbeiter zuhause. Gekocht wurden an den 3 geplanten Aktionstagen im Schnitt 1000-2000 Eier von 2 Mitarbeitern im Jugendzentrum. Dann wurden Teilmengen von 200-400 gekochte Eier zusammen mit entsprechenden Färbematerial in verschiedene Haushalte der Ehrenamtlichen gebracht, wo sie dann am Nachmittag und Abend gefärbt, geölt und sortiert wurden. Am nächsten Morgen kamen dann die ehrenamtlichen Auslieferungsfahrer und haben die Ostereier zu den Bestellern gebracht. 

„Auch wenn das Gemeinschaftsgefühl diesmal ein ganz anders war, als wenn wir alle zusammen die Tage und teils Nächte im Jugendzentrum an den Farbtöpfen verbracht haben, ist das Gefühl etwas gemeinsamer Aktion schon dagewesen. Zwischenzeitlich über Zoom vernetzt. Immer wieder machten Fotos aus den einzelnen Küchen und mit ganz vielen bunten Eier in unserer Whatsapp-Gruppe die Runde.“, berichtet Bodo Borchard. Das Fazit: Der CVJM Lübbecke ist froh einen Weg gefunden zu haben um eine wichtige Aktion, zwar anders, aber trotzdem mit viel Spaß für die Ehrenamtlichen durchgeführt zu haben.


ANKÜNDIGUNG:
Ostereieraktion des CVJM Lübbecke

Nachdem vor einem Jahr der Lockdown über viele Aktionen und Veranstaltungen relativ unerwartet und unvorbereitet hereingebrochen ist, hat man sich mittlerweile beim CVJM Lübbecke auf die geänderten Planungsvorgaben eingestellt. Welch ein Wortspiel, wenn Jugendreferent Bodo Borchard von „alten Hasen im Erstellen von Schutzmaßnahmen“ im Bezug auf die Ostereieraktion spricht. Solchen Aussagen würden in den sozialen Medien reichlich lustige Emojis folgen.

Mit anderem Konzept, erheblichen Aufwand und vielen ehrenamtlichen jungen Mitarbeitern, die die Ostereieraktion in diesem Jahr durchführen wollen, wird der CVJM Lübbecke in der K-Woche wieder 1000de von Hühnereiern in leckere Ostereier verwandeln. Allerdings nicht, ohne auf einige gewohnte Teile der traditionellen Aktion die in diesem Jahr zum 47. Mal stattfindet zu verzichten.

Hier die wichtigsten Eckdaten der diesjährigen Ostereieraktion des CVJM Lübbecke. Aufgrund der sich ausbreitenden Geflügelgrippe und der damit verbundenen Stallpflicht sind die regionalen Eier des CVJM als Bodenhaltung- und nicht als Freilandeier deklariert. Die Eier werden zentral im Jugendzentrum gekocht und dann in kleinen Mengen in den Haushalten der ehrenamtlichen Mitarbeiter gefärbt, geölt, sortiert und von dort direkt ausgeliefert. Jedes Osterei ist so im Normalfall nicht früher als am Vortag der Auslieferung gekocht worden. Der Preis pro Ei beträgt 0,50€ und enthält neben den Materialkosten einen Spendenanteil der für die Partnerschaftsarbeit des CVJM und der eigene Jugendarbeit vor Ort bestimmt ist. „Auch wenn wir in diesem Jahr wahrscheinlich nur ein Drittel der Menge von 2019 erreichen werden, hoffen wir auf viele wichtige zusätzliche Spenden der Lübbecker Bürger. Kinderspielfest und Weihnachtsbaumaktion unter Corona Bedingungen haben uns gezeigt das viele Menschen den Einsatz der Ehrenamtlichen wertschätzen und gern einen Extra-Euro zur Unterstützung geben,“ äußert sich Bodo Borchard zuversichtlich.

Ausliefern wird der CVJM am Mittwoch, den 31.4. und Donnerstag, 1.4. von 8.00 bis 18.00 Uhr und am Samstag, den 3.4. in der Zeit von 7.00 bis 13.00 Uhr. Die Mindestbestellmenge hat der CVJM auf 20 Eier pro Lieferung heruntergesetzt und hofft, das sich Haushalte zusammenschließen, wenn der Bedarf weniger als diese Bestellmenge ist. Um eine kontaktlose Lieferung zu ermöglichen liegt jeder Lieferung eine Art Rechnung mit Bankdaten und eine einfache Möglichkeit zum Zahlen per paypal bei.

Bestellungen können ab sofort und möglichst bis Freitag, den 26.3. am einfachsten auf der Homepage www.cvjm-luebbecke.de aufgegeben werden. Aber auch per Mail (mail@cvjm-luebbecke.de), WhatsApp (0151-12438498) oder per Telefon (05741-4583) können die Ostereier geordert werden. Für Rückfragen steht Bodo Borchard unter den angegebenen Kontaktdaten natürlich gern zur Verfügung.